News & Events

17. Januar 2011 Klare Kante...

 



Die Novelle zur Trinkwasserverordnung hat für manchen Wirbel gesorgt. Umso wichtiger ist es, die Faktenlage darzustellen. Kompakt, übersichtlich und aktuell. Geschäftsführerin Dipl. Ing. Ingrid Schmittnägel hat das Thema in einem Fachartikel für die Zeitschrift "Der Mineralbrunnen" (Ausgabe 1-2012) aufgearbeitet.

Haben Sie noch Fragen oder interessieren Sie sich für den Artikel?

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir stehen gerne zur Verfügung.

10. Januar 2012 Auf ein Neues!

 



Wir sind schon wieder in der 2. Kalenderwoche eines neuen Jahres.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit, Zuversicht und ein glückliches Händchen. Wir sind mit frischer Tatkraft für Sie da!

Sehr gerne nehmen wir auch Ihre Wünsche, Anregungen und Kritik auf!

Ihr Team vom Institut Romeis

28. November 2011 Legionellen: Download-Formular zur Anzeige einer Großanlage zur Trinkwassererwärmung

 



Seit 1.11.2011 besteht die gesetzliche Verpflichtung für Betreiber von Großanlagen zur Trinkwassererwärmung (<= 400 Liter und/oder 3 Liter Leitungsinhalt vom Erwärmer zur Entnahmestelle abzüglich eventueller Zirkulationsleitung), dort jährlich repräsentative Proben auf Legionellen untersuchen zu lassen (s. unsere beiden News vom 7. November). Jetzt hat auch das zuständige bayerische Landesamt f. Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) reagiert und stellt auf seinen Internetseiten ein Download-Formulare bereit, die an das örtliche Gesundheitsamt weiterzuleiten sind.

Meldeformular einer Großanlage zur Trinkwassererwärmung

15. November 2011 "WOW!" auf der BRAU!

Die Hallertauer Hopfenkönigin 2011/2012 Veronika Springer mit ihren Kolleginnen am Messestand


Von wegen Routine. Die BRAU Beviale ist immer für Überraschungen gut. Peter Romeis und Ingrid Schmittnägel, beide Geschäftsführer im Institut Romeis, ziehen wieder eine positive Bilanz: "Es war richtig, in diesem Jahr mit einem noch größeren Messe-Team nach Nürnberg zu reisen. Der Bedarf an Fachgesprächen und kollegialem Austausch steigt. Und natürlich sind wir sehr froh, dass unser Messestand Treffpunkt vieler Geschäftspartner und Kunden ist. Was uns besonders freut, sind die internationalen Kontakte." So konnte Peter Romeis ein längeres Interview mit Horst Dornbusch, DEM USA-Szene-Kenner und Meinungsbildner führen. Und Doug Donelan, CEO von New Zealand Hops, begeisterte sich am Nelson Pils Spezial, eingebraut vom Leiter Brauereiberatung und erklärten Hopfenfan Dipl.-Ing. Marcus Jentsch sowie Thorsten Ingendoh. Hopfengestopft und dann noch mit der berühmten neuseeländischen Hopfensorte Nelson Sauvin: wenn das nicht "WOW!" ist.

Zu den Bildern...



7. November 2011 Vermieter aufgepasst: Einladung zu einem kostenlosen Seminar

 

 


"Ungeliebte Wasserplanscher - Legionellen. Was kommt auf die Vermieter und Immobilienverwalter durch die Novellierung der Trinkwasser-Verordnung wirklich zu?"

Darauf geben unsere Hygiene- und Wasserexperten Dipl.-Braumeister Karlheinz Focke und Dr. Gero Beckmann Antwort.

Wann: am Donnerstag 24. November 16.00- ca. 18.30 Uhr, Vortrag mit Diskussion.

Wo: im Seminarraum des Institutes Romeis, Oberthulba

Noch Fragen? Dr. Gero Beckmann beantwortet sie gerne: 09736-7516-20

Bitte melden Sie sich an unter g.beckmann@institut-romeis.de oder direkt durch dieses Anmeldeformular.

 

 

7. November 2011 Legionellen-Experten vom Institut Romeis: gefragte Interviewpartner


Zum 1. November 2011 tritt die Novellierung der Trinkwasser-Verordnung in Kraft. Mit Folgen für Vermieter und Mieter.

Zusätzliche Verbrauchersicherheit wird durch die Verpflichtung zu jährlichen Untersuchungen auf Legionellen erreicht. Lesen Sie oder sehen Sie dazu die folgenden Medienbeiträge in der MAINPOST sowie im ARD-Ratgeber "Bauen und Wohnen". Hier wurden wieder die Experten vom Institut Romeis gefragt.

MAINPOST

ARD, Manuskript

ARD-Videothek, Beitrag von Minute 12:21 bis 16:56

 

 

15. September 2011 Gasthaus- und Kleinbrauereien –
Fünf Gründe, weshalb wir zusammen arbeiten sollten



Gruppenbild „Brauer-Mannschaft“:
„Mehr als 120 Jahre
versammelte Brau-Erfahrung“






Bierbrauen im Gasthaus oder beim Kleinbrauer lebt von der Individualität. Der wissende Brauer legt Hand an seine technische Apparatur, der er sich persönlich verbunden fühlt, pflegt seine Rohstoffe und seinen Prozess. Herauskommt ein Unikat, das Markenzeichen des Brauers und der Braustätte wird. Dennoch gibt es (gesetzliche) Regeln zu beachten. Schließlich will der Brauer ein Lebensmittel mit gleichmäßiger und hoher Qualität herstellen.

Hier können wir Ihnen helfen! Auf Augenhöhe. Weil wir seit Jahren eine erfolgreiche Versuchsbrauerei betreiben. Weil wir ein Team von Praktikern sind, die nicht nur Lehrbücher, sondern viele Betriebe kennen. Weil wir zu den Gründungsmitgliedern der „Bier-Querdenker“ gehören. Weil unsere Leidenschaft dem Bier gehört.

5 Gründe für eine Zusammenarbeit mit dem Institut Romeis

  • Wir liefern Ihnen Praxiswissen. Besuchen Sie unsere maßgeschneiderten Praxisseminare, speziell für Gasthausbrauereien! (siehe Veranstaltungen)

  • Wir besiegeln unsere Zusammenarbeit (Qualitätssiegel „Gebraute Qualität“) – Sie können mit uns werben!

  • Wir können Ihnen verschiedene Spezial-Hefen liefern

  • Wir nehmen Ihnen Arbeit ab. Für Ihre Proben zur Qualitätskontrolle stellen wir Ihnen unser spezielles Versandsystem zur Verfügung

  • Wir beraten Sie technologisch…..

Neugierig? Dann nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!







6. September 2011 "Zuckerreduziert ist nicht gleich kalorienreduziert"
Expertin vom Institut Romeis bei TV-Magazin "Markt im Dritten"




Wir Kämpfer an der BMI- und Fettpölsterchen-Front stürzen uns manchmal in falscher Hoffnung auf irgendwie "...reduzierte" Produkte. Was ist davon zu halten? Worauf muss der informierte Verbraucher achten?

Dazu befragte das WDR-Magazin "MARKT im Dritten" Lebensmittelchemikerin Kathrin Plochmann vom Institut Romeis.

Hier kommen Sie zum Beitrag in der WDR-Mediathek...

5. September 2011 Darmtypen und andere Typen...




Manchmal beschäftigt sich die Mikrobiologie mit besonderen Themen. Dazu gehört eine ganz besondere Spiegelung unseres Innenlebens: die Mikroökologie des Darmes.

Diese Wissenschaft beschreibt das Zusammenleben von Mensch und seinen (Darm-)Mikroben. Dazu hatte unser Hygieniker Dr. Gero Beckmann zusammen mit einem Kollegen ein Lehrbuch verfasst und ist seitdem gefragter Gesprächspartner. Lesen Sie dazu einen aktuellen WELT-Artikel des Wissenschaftsjournalisten Dr. Jörg Zittlau zu der Frage: "Und zu welchem Darmtyp gehören Sie?"

Zum Artikel...

30. Juni 2011 Hygienetipps zum Schutz vor EHEC/ SAT 1 - Liveschaltung bei Institut Romeis




Die EHEC/HUS-Erkrankungen haben viele Menschen aufgeschreckt. Sie fragen sich, wie man sich z.B. im häuslichen Bereich vor dem Erreger schützen kann. Dazu befragte SAT 1 in einer Live-Schaltung unseren Lebensmittelhygieniker, Dr. Gero Beckmann.

Interesse am Beitrag? Hier geht's lang... (für ganz Eilige: Start ab 1:41 min.)

29. Juni 2011 Qualitäts-Standards im Lebensmittel-Einzelhandel - die Qual der Wahl






Wer sich mit den Qualitätsstandards im Lebensmitteleinzelhandel beschäftigt, kommt an IFS (Int. Features Standards) nicht vorbei. Weniger bekannt ist der "Gütenachweis für Kleinbetriebe" (GLK), der von der EDEKA-Unternehmens-Gruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen quasi als "kleiner Bruder" des umfangreicheren IFS speziell für kleinere und mittlere Betriebe seit 2009 lanciert wird. GLK kann für die Getränkeindustrie und andere unter bestimmten Bedingungen interessant sein. In der aktuellen Fachzeitschrift BRAUINDUSTRIE 5/2011, 25-27, hat Dipl.-Ing. Dimo Brandt, Abteilungsleiter Beratung AfG/QMS im Institut Romeis, beide Standards auf den Prüfstand genommen.

Haben Sie Interesse an dem Thema? Gerne beraten wir Sie!
Kontakt: d.brandt@institut-romeis.de

 

 

7. Juni 2011 EHEC und die persönliche Hygiene






EHEC wirbelt die Republik durcheinander. Viele Menschen sind in großer Sorge. Wie kann man sich schützen? Wo liegen Schwachstellen in der persönlichen Hygiene? Hierzu wurde auch unser Hygieniker Dr. Gero Beckmann von der Tageszeitung "WELT" interviewt. Der Artikel ist auch in der "Berliner Morgenpost" erschienen. Haben Sie Interesse? Dann lesen Sie hier......

1. Juni 2011 EHEC - Mikrobiologen vom Institut Romeis werden gefragt






Ob Mainpost oder Bayerisches Fernsehen, die Mikrobiologen vom Institut Romeis werden auch in Fragen zum Thema EHEC befragt. Dr. Gero Beckmann, Fachtierarzt für Mikrobiologie und Leiter der Abteilung Hygiene und Beratung, hält in einem Interview u.a. auch die These einer aerogenen Verbreitung des Erregers über Gülle und Staub wegen der extrem langen Trockenheitsperiode für nachdenkenswert.

Interesse am Artikel vom 25. Mai 2011? Hier geht's lang......

14. März 2011 Mehr Begeisterung für das Kultur-Gut Bier....






so das Credo von Peter Romeis und seinen Mitstreitern. Diese Botschaft ist auch beim Redakteur Björn Kohlhepp der MAIN-Post angekommen. So titelt die Zeitung: "Der Querdenker in Sachen Bier". Es freut uns, wenn man auch vor Ort wahrnimmt, was in der Versuchsbrauerei des Institutes erdacht und gebraut wird.

Lesen Sie mehr:

Zum Artikel...

MainPost Online...

1. März 2011 Der Kraft der Natur auf der Spur






so titelt die MAINPOST heute in ihrem Hammelburger Teil. Darin wird über Studien an Arzneipflanzen, wie sie in der letzten Zeit im Institut Romeis durch den Mikrobiologen Dr. Gero Beckmann betrieben wurden, berichtet. Darunter Kapuzinerkresse und Myrrhe. So läst sich z.B. auch unter Laborbedingungen nachweisen, wie bestimmte Arzneipflanzen eine antimikrobielle Wirksamkeit gegenüber Bakterien und Hefen aufweisen.

Zum Artikel...


1. März 2011 Betriebliche Eigenkontrollen für Metzgereien – in 2011 herrscht mehr Klarheit!






Mittlerweile geben die bayerischen Veterinärämter für 2011 folgende Hinweise:

Mindestens jeweils eine Probe Hackfleisch aus Eigenherstellung sowie eine sonstige Fleischzubereitung müssen zur Untersuchung gelangen. Der DEUTSCHE FLEISCHERVERBAND hingegen empfiehlt mind. 2 Proben von jedem Produkt pro Jahr. Voraussetzung ist jedoch, das der Betriebsinhaber eine Ausnahmegenehmigung gem. Art. 4 EU-Verordnung 2073/2005 besitzt. Die entsprechenden Antragsformulare enthält man bei der zuständigen Behörde.

Manche Landkreise wie z.B. Main-Spessart haben diese Anträge auch als Download auf ihren Serviceseiten bereitgestellt.

Weitere Informationen...




3. Februar 2011 Kampf den Legionellen!






Die Verabschiedung der neuen Trinkwasser-Verordnung Ende 2010 brachte wesentliche Änderungen, darunter auch eine wichtige hygienisch-mikrobiologische Neuerung: Für Legionellen, Erreger der gefürchteten atypischen Pneumonie, wurde ein sog. technischer Maßnahmenwert eingeführt.

Weitere Informationen...


17. Januar 2011 Dioxin-Analytik – Wir können Ihnen helfen!






Dioxin ist im Moment in aller Munde. Hoffentlich nur im übertragenen Sinne. Viele Marktteilnehmer sind stark verunsichert. Gerne bieten wir daher unseren Geschäftspartnern die entsprechende Dioxin-Analytik zu vergleichsweise günstigen Konditionen durch ein Kooperationslabor unseres Hauses an. Über Preise und Untersuchungszeiten informieren wir Sie gerne. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie eine Email.


26. November 2010 Mitten im Leben: auf der BRAU BEVIALE in Nürnberg






Man/frau trifft sich auf der BRAU BEVIALE in Nürnberg. So denken über 32.000 Besucher. Wie immer mit einem Stand vertreten: Institut Romeis in voller Besetzung. Auch in diesem Jahr drängelten sich zeitweise wieder die Fachbesucher. Größte Attraktion: die Verkostung von vier verschiedenen Versuchssuden, eingebraut unter Leitung von Dipl.-Ing. Markus Jensch.

Impressionen gefällig?

Zu den Bildern...



25. November 2010 Mineralwasser für jede Lebenslage






"Mineralwasser für jede Lebenslage", so betitelte die Mainpost ein lesenswertes Interview mit Geschäftsführerin Ingrid Schmittnägel. Anlass war der vom Institut Romeis alljährlich veranstaltete Bad Kissinger Mineralwassertag. Lesen Sie selbst...

Zum Artikel...



4. November 2010 Bad Kissinger Mineralwassertag....ein Erfolgsmodell






Zu einer festen Größe in Branchenkreisen entwickelt sich der Bad Kissinger Mineralwassertag. Gut 60 Führungskräfte aus Deutschland und dem benachbarten Ausland informierten sich aus erster Hand und pflegten Kontakte. Die breite Themenpalette umfasste Technik (Brunnenpflege und -sanierung), Recht, Qualitätsmanagementsysteme (Handelsstandards), Ökologie (Einsparpotentiale im Mineralwasserbetrieb), Hygiene und Produktentwicklung (neue Zuckerarten). Tenor: Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!

Zu den Bildern...



30. September 2010 Institut Romeis im ARD-Morgenmagazin
und im ARD-Ratgeber-PlusMinus









Hackfleisch ist und bleibt ein sehr sensibles Lebensmittel. Das sollte jeder und jede wissen. In Zeiten, wo eine Koch-Show die nächste jagt, schwindet paradoxerweise das Wissen um die richtige Küchenhygiene. Gerade hochempfindliche Lebensmittel wie Hackfleisch und Frisch-Fleischzubereitungen müssen sachgerecht und durchgehend gekühlt werden. Die detaillierten Herstellerhinweise sind genau zu beachten.

Wir untersuchten im Auftrag des SWR 32 Handels-Proben am Ende des Verbrauchsdatums. Die gute Nachricht: in keiner Probe wurden Salmonellen gefunden. Allerdings zeigte jede dritte Probe Überschreitungen bei Enterobakterien, zweimal bei koagulasepositiven Staphylokokken und einmal bei dem Darmkeim E. coli. Ein Grund mehr, Hackfleisch in Fertigpackungen – wie ausgelobt – ausreichend durchzugaren.

Die Beiträge finden Sie in der ARD-Mediathek.





28. September 2010 Es braut sich was zusammen...






Mitglieder des Deutschen Braumeister –und Malzmeister Bundes (DBMB) sowie des Verbandes ehemaliger Weihenstephaner (VeW) folgten der Einladung zu einem Stammtisch im Institut Romeis.
Inhaber Peter Romeis und Geschäftsführerin Ingrid Schmittnägel konnten fast 40 Gäste aus ganz Nordbayern begrüßen. Am weitesten reiste „Schorsch“ Lechner, Autor von „Lechner’s Liste“, aus Oelde/Westfalen an.
Die Besucher erlebten einen kurzweiligen Abend mit Laborführungen, Besichtigung der Versuchsbrauerei und kollegialem Austausch. Aus der Versuchsbrauerei wurden vier verschiedene Biere kredenzt. Der rege Zuspruch zeigte: Fortsetzung erwünscht.



Zu den Bildern...



28. Juli 2010 Experte vom Institut Romeis kommt im ZDF zu Wort




Wenn’s der Wahrheitsfindung dient, dann fährt die Hauptstadtredaktion des ZDF-Magazins „Frontal 21“ auch schon mal zum Dreh in die fränkische Provinz. So beim Dreh über Hintergründe der modernen Hähnchenmast. In dem Beitrag, der am 27. Juli ausgestrahlt wurde, demonstriert Romeis-Experte Dr. Gero Beckmann im Labor den „fleischgewordenen“ Unterschied zwischen einem handelsüblichen Tiefkühl-Hähnchen und einem stolzen Rhöner Weidegockel vom Geflügelhof Heinle aus Geroda.

Haben Sie Interesse an dem Beitrag? Hier finden Sie den Filmauschnitt.

 

 

15. Juli 2010 Der IRON-MAN für Verpackungen – Materialprüfung durch Einlagerungstests




Gut: er ist nicht ganz so spektakulär wie die Härtetests für „echte“ Männer und Frauen. Aber sinnvoll als Baustein eines vorbeugenden Verbraucherschutzes: speziell konzipierte Einlagerungstests für Verschlüsse, Verpackungen etc. – Man/frau sehe sich nur manches Getränkelager unter dem Blickwinkel von Materialstress an: pralle Sonne + tropische Temperaturen. Was kann ich als Getränkehersteller tun?

Hier bietet Ihnen das Institut Romeis aus seinem langjährigen Erfahrungsschatz gerne Hilfestellung, z.B. durch praxisnahe Tests nach der einschlägigen DIN 55406. Diese beinhalten Lichtschrank-Einlagerungen und sensorische Tests unter definierten Bedingungen.

Weitere Infos? Unsere Lebensmittelchemikerinnen Dr. Silvia Kleinhenz und Andrea Seelmann beraten Sie gerne.



2. Juni 2010 Produktrückruf von Käse wegen EHEC-Bakterien







Wegen möglicher Gesundheitsschädigungen hat die Hofkäserei Wellie heute bundesweit sämtliche Käse-Erzeugnisse vom Markt zurückgerufen. Aufgrund einer nicht ausreichenden Pasteurisierung der Käsereimilch kam es zu einer Belastung mit EHEC- Bakterien (Enterohämorrhagische E. coli). Diese können zu schweren Durchfallerkrankungen und Nierenschäden führen, sagte ein Sprecher des nordrhein-westfälischen Verbraucherministeriums. Wenn Verbraucher solchen Käse gekauft haben, sollten sie ihn nicht mehr essen. Der Käse könne an den Handel zurückgegeben werden. Betroffen sind nach Angaben des Ministeriums alle Sorten der Firma sowie alle Mindesthaltbarkeitsdaten. Der Käse sei durch das Kennzeichen 'NW 10104' im ovalen Feld zu erkennen.

Unser Service-Hinweis: Mit EHEC-Bakterien ist nicht zu spaßen! Es gibt immer wieder Todesfälle und schwerste Nierenerkrankungen, die die Patienten lebenslänglich an die Dialyse (Blutwäsche) fesseln. Sollten Sie nähere Informationen wünschen, senden wir Ihnen gerne eine Publikation von unserem Hygieniker, Dr. Gero Beckmann, zu.




1. Juni 2010 Romeis goes International....






Die internationalen Kontakte des Institutes Romeis nehmen zu. Nach dem Besuch der International Brewers Conference in Chicago saß Peter Romeis erneut im Flieger. Diesmal: auf nach Israel!
Was aus Praktikanten so alles wird. Lior Balmas hatte einen mehrwöchigen Schnupperkurs im Institut absolviert und gleich eine Einladung in seine Heimat ausgesprochen. Dort gibt es eine kleine, aber quicklebendige und innovative Brauer-Gemeinde. Und die lädt nicht zu konspirativen, sondern zu inspirativen Sitzungen: nicht in Tagungshotels, sondern an den Sandstrand von Tel Aviv, z.B. zum "Samuel Adams Long Shot 2010". Dort, wo die Szene tobt. Sehen Sie selbst!

Zu den Bildern...
Mehr Bilder...



18. Mai 2010 Betriebliche Eigenkontrollen für Metzgereien – aber wie?





 

„Betriebliche Eigenkontrollen“ – das Zauberwort der allgemeinen Lebensmittelhygiene in den letzten Jahren. Doch wie umsetzen in der handwerklichen Metzgerei? Dazu existieren unterschiedliche Vorstellungen. Feststeht, dass der Metzger ökonomisch wenig Spielräume hat. Die großen Discounter mit ihrer Frischfleischoffensive lassen grüßen!
Wir vom Institut Romeis unterstützen und beraten Sie gerne.


Mehr...



17. Mai 2010 Presse-Mitteilung






Es wird wärmer: Zeit für Vereins-Feste, Salmonellen und Co. ….
- Hygienetipps vom INSTITUT ROMEIS -

Die Natur explodiert, die Menschen treibt es nach draußen. Eiscafes, Biergärten und Festzelte füllen sich. Wo Wärme ist, vermehren sich aber auch gefährliche Erreger. Salmonellen und Co. lassen grüßen.

Mehr...



29. April 2010 3. Workshop Bierquerdenker






Zum dritten Mal fand am 29.4.2010 ein Workshop im Rahmen der erfolgreichen Veranstaltungsreihe „ Bierquerdenker - Wege zu innovativen Bieren“ im Saal der Kapplerbräu in Altomünster statt. Der Themenschwerpunkt dieser Gemeinschaftsveranstaltung von Private Brauereien Bayern, Fachverlag Hans Carl und Institut Romeis lag dieses Mal auf alternativen Getreidesorten.

Zum Artikel...



18. März 2010 Bad Kissinger Brauertag






Am 18. März 2010 lud das Institut Romeis zum 13. „Bad Kissinger Brauertag“ nach Eichstätt in den neu ausgestatteten Sitzungssaal des Landratsamtes ein. Diese Veranstaltung ist fest in der Braubranche etabliert und bietet mit einer großen Bandbreite an Informationen aktuelle Fortbildung. Es kamen ca. 50 Teilnehmer, vornehmlich Mitarbeiter und Führungskräfte aus mittelständischen Brauereien und aus der Zulieferindustrie.

Bereits am Vorabend trafen sich die Teilnehmer in der Privatbrauerei Hofmühl. Hier bestand die Gelegenheit, die Brauerei mit den beeindruckenden technischen Gegebenheiten, wie das zukunftsweisende Energiekonzept mit Solaranlagen zu besichtigen. Anschließend konnte bei einer zünftige Brotzeit im „Bierstüberl“ die Bandbreite der hauseigenen Bierspezialitäten verkostet und unter Brauern gefachsimpelt werden.

Zu den Bildern...



25. Februar/5.März 2010 Bad Kissinger Praxisseminar Mikrobiologie






Das „Bad Kissinger Praxisseminar Mikrobiologie“ erfreut sich auch im 4. Jahr eines sehr guten Zuspruches. Es musste sogar ein zweiter Termin angeboten werden.

Ausführlich und praxisbezogen wurde im Seminar am 25. Februar und 5. März über gesetzliche Anforderungen, mikrobiologische Schwachstellen und Nachweismethoden für relevante Mikroorganismen in der Brau- und Getränkeindustrie informiert. Des weiteren wurden Kenntnisse zur Bewertung und Beurteilung der Mikroorganismen im Betriebslabor vermittelt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Brauerei-, AfG- und Mineralwasserbereich erwartete ein dichtes Programm aus Theorie und Praxis. Dabei blieb viel Raum für den Erfahrungsaustausch und für die Verkostung von Bieren aus der institutseigenen Versuchsbrauerei.

Zu den Bildern...



08. Oktober 2009 Bad Kissinger Mineralwassertag






Das Tages-Seminar informierte am 08. Oktober 2009 praxisbezogen und kompakt über aktuelle Themen aus Technologie und Qualitätssicherung sowie zu lebensmittelrechtlichen Fragen im Mineralbrunnen-Betrieb. Die Bandbreite an Themen und deren Aktualität gewährleistete die optimale Fortbildung und den Erfahrungsaustausch unter Kollegen.

Das Tagungshotel „Frankenland“ in Bad Kissingen bot den optimalen Rahmen sowohl am Vorabend für ein gemütliches Abendessen,
Gelegenheit zum Kennenlernen, Meinungs- und Erfahrungsaustausch und geselliges Beisammensein als auch für die Vortragsveranstaltung.

Zu den Bildern...



22. September 2009 Bier-Querdenker brauen !






Am 22.09.2009 trafen sich in der Versuchsbrauerei des Institutes Romeis Bier-Querdenker und brauten einen Sud Bier ein.

Das Bier wird am 17. November in Nürnberg zum 2. Workshop der Bier-Querdenker und auch am 18. November anlässlich des European Beer Star Awards in Nürnberg vorgestellt.

Zu den Bildern...



21. April 2009 Craft Brewers Conference, Boston





Die Craft Brewers Conference ist für die nordamerikanische Brauerszene eine wichtige Plattform für Fortbildung und Ideenaustausch um Qualität und Technologie in der Braupraxis zu verbessern.

Neben dem technisch und wissenschaftlich geprägten Programm hatten die Kongressteilnehmer in Boston die Möglichkeit, sich in den Ausstellungshallen der BrewExpo an den Ständen der Zulieferer und Dienstleister über deren neueste Entwicklungen zu informieren.

Wir bedanken uns bei den Konferenz-Teilnehmern für den Besuch unseres Messestandes und die interessanten Gespräche.

Zu den Bildern...



19. März 2009 Bad Kissinger Brauertag 2009, Bamberg





Der „12. Bad Kissinger Brauertag“ fand am 18.-19.03.09 in Bamberg statt. Die Veranstaltung ist fest in der Braubranche etabliert und bietet mit einer großen Bandbreite an Informationen die optimale Fortbildung. Tagungsort war der Saal der Brauerei Keesmann.

Wie immer fand am Vorabend unser beliebter Begrüßungsabend, diesmal in der Gaststätte der Brauerei „Fäßla“ statt. Hier hatten die Tagungsteilnehmer und zum Teil auch Gäste des Workshops der „Bier-Quer-Denker“ die Gelegenheit sich bei einer zünftigen Brotzeit und Bier zu stärken und sich unter Kollegen auszutauschen sowie an einer Brauereiführung teilzunehmen.

Zu den Bildern...




18. März 2009 Bier-Quer-Denker 2009, Bamberg





Bis auf den letzten Platz besetzt war der Saal der Keesmann Brauerei in Bamberg, wo sich am 18. März 2009 auf Initiative des Verbandes privater Brauereien in Bayern e. V. , der Fachzeitschrift Brauwelt und des Instituts Romeis aus Bad Kissingen zahlreiche Braumeister und Brauereiinhaber zum ersten Bier-Quer-Denker Workshop versammelt hatten.

Zielsetzung war die Auffindung von Wegen zur Diversifikation kleinerer und mittelständischer Brauereien durch kreative Produktentwicklungen. Dazu präsentierten die sog. Bier-Quer-Denker, Brauer, die bereits mit Erfolg interessante Spezialbiere entwickelt haben, ihre besondere Produktstrategie. Dazu gehörte auch die Verkostung sämtlicher Spezialbiere durch die Veranstaltungsteilnehmer unter fachlicher Anleitung des jeweiligen Braumeisters.

Zur Presseveröffentlichung...

Zum Brauwelt-Artikel...

Zu den Bildern...




12. November 2008 BRAU Beviale 2008, Nürnberg





 

Viele interessante Gespräche, der Austausch in Fachkreisen und nicht zuletzt die hohe Zahl an Besuchern ließ auch in diesem Jahr die BRAU Beviale 2008 wieder zu einem vollen Erfolg werden.

Hierfür an alle - nicht zuletzt auch unserem Team - herzlichen Dank!

 

Zu den Bildern...

25.August 2008 Die Welt wird kleiner...



16. April 2008 Craft Brewers Conference, San Diego

 

Im Rahmen der Teilnahme an der Craft Brewers Conference 2008 in San Diego möchten wir uns auf diesem Wege nochmals bei allen Messebesuchern und CBC-Teilnehmern für den Besuch unseres Messestandes und die vielen anregenden Gespräche bedanken.

Zu den Bildern...